Liebe Kleingärtnerinnen, liebe Kleingärtner von Eintracht e.V.

Nun will ich, Eure Hella vom Festausschuss, mich auch einmal zu Wort melden. Die Coronazeit hat so vieles kaputt gemacht. Wie hatten wir uns doch auf den Bastelnachmittag für die Kinder und das anschließende Osterfeuer gefreut. Na ja, wir waren ja alle einsichtig und haben uns gefügt, denn Corona sah ziemlich grausig aus.

„Wir warten eben auf das Sommerfest“, war dann unsere Devise, aber ihr wisst alle das war nicht umzusetzen. Unsere Aktivitäten und der D.J. mussten storniert werden.

Dann warten wir eben auf das Kinderfest, aber auch dieses musste dem blöden Virus Corona Platz machen. Auch hier wurde unserem Schausteller abgesagt und er wurde auf nächstes Jahr vertröstet. Schade!!!!

Nun wäre es fast soweit mit den Laternen zu gehen. Die Abstandsregeln und der ganze Hygienekram hindert uns auch hier an einer Durchführung, denn die Abstände sind beim Laternengehen einfach nicht konsequent einzuhalten.

Auch unsere geliebte Senioren – Weihnachtsfeier fällt dem Coronavirus zum Opfer. Alle Fenster und Türen auf, die Heizung runterfahren, weit auseinandersitzen bremst natürlich die Gemütlichkeit. Das gleiche gilt für unsere Kinderweihnachtsfeier, einen Weihnachtsmann den man nicht anfassen darf, feiern ohne Weihnachtslieder, das ist einfach nur öde. Nun hoffen wir auf einen baldigen Impfstoff und ein wirksames Medikament gegen das ekelhafte uns bremsende Virus. Hoffen wir das im neuen Jahr alle Feiern wieder stattfinden können.

Das waren leider nur negative Nachrichten, aber es gibt auch positives zu berichten.

Unser Vereinshaus, das Sorgenkind wurde in der letzten Zeit von unserem Pächter nur noch für größere Feiern ohne Bewirtung vermietet. Für uns Kleingärtner war wenig bis nichts angeboten. Das soll sich jetzt ändern. Unser Vereinshaus ist neu verpachtet worden an ein außergewöhnlich, freundliches Inderehepaar. Die haben schon lange Erfahrung in der Gastronomie. Das Lokal, welches sie zur Zeit betreiben ist zu klein geworden, Viele von uns kennen das „Ganesha“ schon. Hier kann man super speisen. In unserem Vereinslokal ändert sich ein wenig die Richtung, aber keiner muss auf sein geliebtes Schnitzel verzichten, denn unsere Wirtsleute können uns auch mit italienischer oder deutscher Küche bedienen. Lasst euch überraschen. Wir hoffen, dass die Renovierungen und Umbauarbeiten rasch vorangehen und das Vereinshaus im Dezember wieder mit einem neuen Ambiente geöffnet sein wird. Seid also neugierig, schaut in unsere Schaukästen, damit ihr die Neueröffnung nicht verpasst.

 

Seid nun herzlich gegrüßt

Von eurer Hella vom Festausschuss

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Festausschuss veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.